Das Anschauungsmodell ist ideal für Architektur, Industrie und Design

Ein Anschauungsmodell macht Architektur, Industrie und Design im wahrsten Sinne des Wortes begreifbar. Die Plastizität und Wirkung eines Objekts wird per Skizze oder Animation niemals so realitätsgetreu veranschaulicht wie mit einem Anschauungsmodell. Einer der Bereiche, in denen ein Anschauungsmodell häufig eingesetzt wird, ist zum Beispiel die Industrie. Wenn es darum geht, neue Anlagen zu entwickeln oder bestehende zu ergänzen, muss es nicht immer ein Funktionsmodell sein. Ein reines Anschauungsmodell für Präsentationszwecke ist ebenso gefragt.

Auch im Bereich Architektur und Produktdesign ist ein Anschauungsmodell eine gute Wahl. Wenn etwa neue Wohnanlagen geplant werden, ist ein Modell für eine Kundenpräsentation unverzichtbar. Für Immobilienmakler und Bauträger ist ein Anschauungsmodell oft das beste Argument. Auch im Bereich Messemodellbau ist ein solches Modell ebenfalls äußerst hilfreich, um alle Präsentationsmöglichkeiten auszuschöpfen. Gerade im Design-Bereich ist es mit einem Anschauungsmodell möglich, verschiedene Stufen eines Entwicklungsprozesses zu dokumentieren.

Beispiele Unserer Arbeiten

Für das Anschauungsmodell gibt es verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten

Das Anschauungsmodell kann grundsätzlich auf verschiedene Arten gestaltet werden. Es kann möglichst exakt am Original sein. So kann es bei Architekturmodellen bestehender oder geplanter Gebäude vorteilhaft sein, das Aussehen möglichst exakt wiederzugeben. Dabei achten wir selbstverständlich darauf, nicht nur den Farbton der Außenfassade exakt zu treffen, sondern auch für die Akzentuierung verschiedene Materialien zu verbauen oder farblich und in der Struktur nachzuempfinden.
Es ist aber auch möglich, das Anschauungsmodell rein weiß zu gestalten, etwa um besonders Proportionen wirken zu lassen. Daneben ist es machbar, bestimmte Aspekte besonders hervorzuheben. Für diesen Zweck werden unterschiedliche Materialien und Farbigkeiten eingesetzt. Auch eine Beleuchtung oder die Projektion von Bild und Text auf das Modell können verwendet  werden, um zusätzliche Informationen zu vermitteln.

[contact-form-7 id=“7113″]

Das Anschauungsmodell wird auf Basis von 2D, 3D- Daten oder Handzeichnungen erstellt

Typische Materialien für ein Anschauungsmodell sind zum Beispiel Acrylglas, Aluminium, Polystyrol und MDF. Aber auch Massivholz, Kork und Japanpapier können verarbeitet werden. Das Modell kann auf Basis von Daten in 2D oder 3D erstellt werden. Es kommt aber auch immer wieder vor, dass als Grundlage Handskizzen herangezogen werden.

Am Beginn einer Zusammenarbeit steht immer ein persönliches, beratendes Gespräch, in dem ausgelotet wird, welche Aussage das Anschauungsmodell hat, welcher Maßstab sinnvoll ist und welche Animationen gewünscht werden. Auf Basis dieses Gesprächs und der Kundendaten werden die Modellbaupläne erstellt.

Die Peters + Grau GmbH ist für ihre Kunden stets ein verlässlicher Partner. Wir halten Kundentermine strikt ein, behandeln Kundendaten selbstverständlich vertraulich und setzen auch kurzfristige Änderungswünsche am Modell nach Möglichkeit um. Transport, Lagerung und Aufbau der Modelle werden von uns ebenfalls professionell durchgeführt.